Bekanntmachung!
Johannes 14 Vers 6 Aussage Jesus Christus
Ich bin der Weg, die Wahrheit  und das Leben
Wer kann den nun auf dem Weg der Wahrheit wandeln?
Doch wohl nicht Irrlehren welche Theorien, Dogmen Fantasien aufgebaut sind welche gar nicht in  einer gängigen Bibelübersetzung gründen.
Nein Insbesondere freie, auch konfessionslose Christen können den Weg und die Gnade Jesu erkennen.
Zudem Christen welche in ihrer Kirche die Irrlehre erkannt haben und noch erkennen und so die Kraft und die Gnade ergriffen haben und sich folgerichtig von der Irrlehre getrennt- oder zumindest deutlich distanziert  haben!  Zu dieser Gruppe gehöre auch ich.
Inbegriffen somit alle welche ein unbiblisches  Konstrukt nicht mehr akzeptieren!
Keinen  Ämter oder Mittlerapparat- welche im Verlauf der Zeit im Christentum verschiedentlich gebastelt wurde. Der Name dieser Webseite lässt erahnen- dazu gehört  zweifelsfrei das Neuapostelkonstrukt der NAK.
Stammapostel und Apostel welche in Tat und Wahrheit nur Kirchenmacher sind!
Diese stehen nur vor dem Lichte Jesu. Sie bauen und bauten Hindernisse zum Erlösungswerk Jesu Christi. So behinderten und behindern sie den Zugang  zum Erlöser Jesu. Sie sehen und sahen sich fortan als eine Art Wächter in einer sich nur in ihrer-und nach ihrer Vorstellung befindlichen Zugang ja Begrenzung zu Jesu.(
insbes. durch d. Sakrament der heiligen Versiegelung)
Letztlich sind sie Profiteure ihres eigens verbreiteten Irrglaubens.
Bereits in den Anfängen hat sich Fritz Krebs als sogenannter „Stammapostel“ vorgedrängt. Dieses Amt wurde hernach durch  H. Niehaus und die folgenden gefestigt und weiter geführt. Gemäss verlässlicher Quelle * wurden jedoch weder die Frau von Krebs noch eines seiner  6 Kinder je (neu)-apostolisch! Dies sagt natürlich gewaltig viel „über die ganze Geschichte“ aus.
Doch ich denke Gott hat „die neuen Gesandten“ eine Zeitlang toleriert.
Neuapostolische Kirche heute? -nein gibt es in Tat und Wahrheit  nicht  mehr!
Die Aussage von J.G.Bischoff  vom 12.Sept. 1954 in Stuttgart ist endgültig!
Die Aussage-die Versicherung:

„Ich bin mir doch bewusst, wenn ich sterben würde-was nicht der Fall sein wird-dann wäre Gottes Werk vernichtet “

 

Dies wurde nie widerrufen!  Fact ist: alles verpasst. Dies kann wirklich niemals mehr  nachträglich widerrufen  oder nachgeholt werden!
Zweifelsfrei hat J.G.B. mit seiner Aussage alleinig die neuapostolische Kirche gemeint. Die neuap. Kirche wurde von der Wahrheit insbesondere am 6. Juli 1960 eingeholt!
Das Ende der neuapostolischen Kirche ist somit längst Tatsache geworden!
J.G.Bischoff hat die Kirche also bereits Jahre früher abgeschafft.
So gibt es also in der Tat keinen neuapostolischen Apostel mehr!

Die Kirchenmacher haben dies jedoch in den vergangenen –bald 60 Jahren ignoriert.
Sie haben- wohl Attrappen geschaffen!

Natürlich hat J.G.B in den 50-er Jahren noch fleissig echte Neuapostel  ernannt.
Der von J.G.Bischoff ordinierte Apostel Michael Kraus wirkte am längsten, bis 1994 und starb im hohen Alter 2003.
Doch die Zuversicht in Hiob 19,25 ausgedrückt ist ja für alle wahren Christen gültig
und die ÜBERZEUGUNG  bleibt:  Joh.14 Vers 6

*Lothar Gassmann die neuap. Kirche Bibelseminar Bad Wildbach Teil 1/3
Dr.L. Gassmann weist auf die Quelle „Krebsbiographie der neuap. Kirche hin.